Wenn die Achillessehne schmerzt – laufen.de





Die Achillessehne ist zwar die stärkste Sehne des Menschen, aber manchmal ganz schön schwach und anfällig.

Hier erfährst du alles über Symptome, Ursachen und Behandlung von Achillessehnen-Schmerzen.


Achillessehne

Das Körperteil, das selbst antike Halbgötter zu Fall brachte!

Nicht von ungefähr wurde die dickste und stärkste Sehne des menschlichen Körpers nach jenem Helden benannt, der genau dort seine einzige Schwachstelle hatte. Denn auch heute noch bringt sie manch einen ambitionierten Läufer im wahrsten Sinne des Wortes zu Fall. Die Rede ist natürlich von der Achillessehne. Glaubt man aktuellen Studien, so sind Achillessehnenbeschwerden der häufigste Überlastungsschaden bei Läufern.

 

masseuse massaging athlete' s Achilles tendon after running

Symptome

Achillessehnenbeschwerden treten  als diffuse, dumpfe oder stechende Schmerzen vor allem nach dem Aufstehen (Anlaufschmerz) im Bereich der Achillessehne auf, häufig jedoch direkt am Sehnenansatz, am Fersenbein. Anfangs verschwindet der Schmerz in der Regel noch unter Bewegung bzw. Belastung. Eine verhärtete untere Wade sowie Schmerzen bei direktem Druck auf die Achillessehne sind ebenfalls ein häufiges Symptom. Schmerzen können jedoch auch während oder nach längeren intensiven Belastungsphasen, beispielsweise beim Joggen, entstehen.
In seltenen Fällen können sich Rötung und Erhitzung im entzündeten Bereich zeigen. Bei chronischem Verlauf (Beschwerdedauer länger als sechs Monate) erzeugt das vernarbte Gewebe eine tastbare Knotenbildung. Liegt eine akute Reizung vor, ist beim Heben und Senken des Fußes ein Knirschen direkt über der Sehne zu ertasten. Bei chronischer Reizung zeigt die Achillessehne in ihrer Mitte oftmals eine kolbenförmige Auftreibung. weiterlesen…..

Quelle laufen.de: Wenn die Achillessehne schmerzt

Was du über die Achillessehne wissen solltest: Achillessehne – Achillessehnenentzündung

Was unsere Leserinnen und Leser empfehlen:

 


 




Schreibe einen Kommentar