Was sind die Ursachen von Fasciitis plantaris oder Fersenschmerzen?

Wie der Fuß funktioniert

Der Fuß hat ein aktives und ein passives Stabilisierungssystem. Damit wird das Fußgewölbe erhalten und der übrige Körper im Gehen, Stehen und Laufen stabilisiert.

Das aktive System besteht aus den kleinen Muskeln der Innenseite des Fußes als auch der Sehnen einiger Muskeln des Unterschenkels. Diese richten gemeinsam das Fußgewölbe auf.
Das passive System besteht aus allen Knochen, Gelenkkapseln und Bänder im und am Fuß.
Die Plantaraponeurose ist ein kräftiges Band unter der Wölbung des Fußes, das von der Ferse bis zum Fußballen läuft. Es spielt eine wichtige Rolle bei der Übertragung von Last beim Gehen sowie die Aufrechterhaltung der Form des Fußgewölbes.

Fersenschmerzen durch eine Fasciitis plantaris können sehr hartnäckig sein. Umso wichtiger ist es die Diagnose sicher zu stellen.

Reflexzonenmassage - Fusssohle

Beschwerde, die auf eine Fasciitis plantaris hinweisen

Schmerzen und Steifheit in der Ferse und / oder medialen Fußgewölbe
Anlaufschmerz bei den ersten Schritten am Morgen
Schmerzen können sich mit der Bewegung zu verringern, aber nach Belastung wieder stark zunehmen
Anlaufschmerzen beim Gehen nach längerm Sitzen
Der maximale Schmerzpunkt wird innen am Ansatz der Sehnenplatte an der Ferse getastet.

Weitere mögliche Ursachen von Fersenschmerzen

Fersensporn
Nervenreizungen und Schmerzen aus den unteren Rücken
Tibialis posterior Tendinose (Sehnenreizung)
Blutergüsse im Fettpolster der Ferse
Fersenbeinstressfraktur

Was hilft gegen Fersenschmerzen tun?

Bei www.die-fussexperten.de kann man ein kostenloses E-Book mit dem Titel: “Schnelle Hilfe bei Fußbeschwerden” herunterladen. Es bietet umfangreiche Informationen und Hilfe zur Selbsthilfe.

Gerne auch hier klicken:

Schreibe einen Kommentar