Was ist ein Knickfuß?




Das untere Sprunggelenk knickt beim klassischen Knickfuß nach innen, weil es von den umgebenden Bändern und Muskeln nicht ausreichen stabilisiert und gestützt wird.

Knickf

Bei Kleinkindern ist ein leichter Knickfuß normal und korrigiert sich im Laufe des Wachstums. Der Knickfuß tritt sehr häufig kombiniert mit anderen Fußfehlformen wie Senkfuß, Plattfuß und Spreizfuß auf.

Bei älteren Kindern und Erwachsenen sollte der ausgeprägte Knickfuß behandelt werden, um den schmerzhaften, sogenannten „kontrakten Knickplattfuß“ zu vermeiden. Mit Einlagen kann der Fuß passiv wieder in eine physiologische Stellung gebracht werden. Idealerweise wird durch aktive Maßnahmen wie Gymnastik und Training, die Fußmuskulatur und der Sehnen-Bandapparat gestärkt und stabilisiert.

In seltenen, extremen Fällen können sogar operative Korrekturen angezeigt sein.

Was unseren Leserinnen und Lesern weitergeholfen hat: