Wann werden Hausschuhe, Kinderschuhe und High Heels zur Gefahr?


relaxing at the fireplace on winter evening

High Heels, ausgetretene Hausschuhe oder die viel zu kleinen Schuhe vieler Kinder könne schwerwiegende Folgen haben. Üblicherweise widmen wir unseren Füßen zu wenig Aufmerksamkeit. Das kann im sich imLaufe des Lebensauf Gesundheit und Wohlbefinden auswirken.

Kinderschuhe sind oft zu klein. Gerade schnell wachsende Kinder tragen häufig lange Zeit viel zu kleine Schuhe. Die Zehen haben darin nicht genügend Bewegungsfreiheit. Das ist unter Umständen unangenehm, gravierende Folgeschäden gibt es normalerweise nicht. Auch Knick- und Senkfüße im Kindesalter wachsen sich meist aus. Nur wenn die Korrektur durch das Wachstum ausbleibt, ist Behandlung erforderlich.

shoes-960899_470

Erwachsene tragen gerne spitze Schuhe und hohe Absätze. Das entspricht zwar der Mode und sieht gut aus, ist aber ungesund für die Füße. Fast jeder Vierte leidet an Fußdeformitäten wie dem Hallux valgus. Dabei weicht die Großzehe immer weiter nach außen ab und bedrängt die benachbarten Zehen. Ausbildung von Hammer- und Krallenzehen sind die Folge.Besonders häufig sind Frauen betroffen, die oft hohe Absätze tragen. Fußgymnastik und Barfußlaufen kräftigen die Fußmuskulatur.

shoes-188884_470

Für ältere Menschen können schlecht sitzende Schuhe zur Gefahr werden, weil sie das Sturzrisik erhöhen. Sürze sind im hohen Alter sehr problematisch. Man geht davon aus, dass ein Drittel der Menschen die sich eine Hüftfraktur zuziehen, innerhalb der nächsten zwölf Monate versterben. Etwa die Hälfte der Betroffenen erlangt die frühere Beweglichkeit nicht wieder. Experten warnen deshalb ältere Menschen davor, nur in Socken, in hohen Schuhen oder Schlappen zu laufen.

human-874979_470a

Gerne auch hier klicken:

Schreibe einen Kommentar