Einlagen von der Stange?




Einlagen sind Wellness für die Füße!

Viele Menschen denken, dass Schuheinlagen zwingend individuell auf den Träger abgestimmt und an dessen Fuß angepasst werden müssen. Dies stimmt jedoch so nicht, denn viele Fußerkrankungen, Fehlstellungen oder Fußprobleme lassen sich mit Standard-Einlagen bestens versorgen, wobei diese wesentlich günstiger sind als eigens angepasste Einlagen.

Der entscheidende Faktor einer Schuheinlage ist, ob Sie dem Träger gut tut und er sich damit wohl fühlt, wenn die Einlage also passt. Konfektionierte Schuheinlagen können eine breite Palette an leichten Fehlstellungen der Füße verbessern und somit dem Träger mehr Komfort im Alltag bieten. Gerade für Sportler, die ihre Füße stärker belasten als andere Menschen, können Schuheinlagen ein großes Plus an Leistung bewirken und dafür braucht es keine individuell nach Maß gefertigten Schuheinlagen.

Lediglich bei schwerwiegenden Fehlstellungen sollte ein Orthopäde aufgesucht werden, um diese Erkrankungen gezielt zu bekämpfen. Beschwerden wie Fersensporn, Hallux valgus, Hammerzehen und andere vergleichbare Fußkrankheiten können jedoch in der Regel mit Standard-Einlagen behandelt werden und dem Träger von der ersten Sekunde an mehr Komfort und Schmerzfreiheit bieten.

 

Fußgymnastik macht den Unterschied!

Jede Einlage, ob nach Maß angefertigt oder konfektioniert wirkt passiv auf den Fuß ein. Deshalb ist es unerlässlich mit regelmäßiger Fußgymnastik die Fußmuskulatur zu kräftigen. Dadurch wird der Fuß belastbarer und leistungsfähiger. Dieser Faktor ist viel wichtiger als die Frage ob die Einlage nach Maß angefertigt oder konfektioniert ist!