Barfußlaufen ist zwar out, Fußtraining aber extrem wichtig!

Fußtraining soll die Funktion der Füße optimieren. Die Beweglichkeit der Gelenke und deren Schutz durch kräftigen der Muskeln. Barfußlaufen war einige Jahre groß in Mode. Das Buch “Born to run” und der dazugehörige Film bewegten viele Läufer dazu, ihre Laufschuhe in den Müll zu werfen. In der Hoffnung, dass barfuß mit perfekt ausbalancierter Landung auf dem Vorfuß zu laufen ihre Probleme an Hüften, Knien und Füßen beseitigen würde. Die Nachfrage nach “Barfußschuhen”, Laufschuhen ohne Dämpfung explodierte. Sehr schnell bemerkte die Mehrheit der Läufer, dass ihre Erwartungen nicht erfüllt wurden und die Verletzungen an Wadenmuskulatur und Achillessehnen zunahmen. Das Barfußlaufen war nach zwei Jahren kaum noch ein Thema. FUßTRAINING dagegen wurde immer mehr als unverzichtbar erkannt.

Im Folgenden haben wir die wichtigsten Übungen für Sie zusammengestellt.
Fußtraining stärkt die Muskulatur, erhöht die Beweglichkeit der Gelenke und verbessert das Gangbild, den Bewegungsablauf beim Laufen. Leistungssportler optimieren damit ihre Bewegungsabläufe und die Leistung. Älteren Menschen hilft es die Mobilität zu erhalten und Stürze zu vermeiden. Alle Altersgruppen profitieren zudem durch weniger Probleme in den Hüften und Knien. Das Training der Füße hat dabei oft mehr Auswirkung als alleiniges
Training der hüft- und knieübergreifenden Muskeln.

Ein funktionierender Körper muß auf einem starken, gleichzeitig aber stabilen und verletzungsfreien Fundament stehen. Die Zehen müssen sich spreizen können. Sie vergrößern so die Fläche auf der wir stehen und verbessern damit Geleichgewicht und Balance. Wenn die Füße aus dem Gleichgewicht sind, sind wir es auch!

Ein ausgewogenes Fitnessprogramm umfasst Fuß- und Gleichgewichtstraining: Hier zeigen wir, wie es geht. Forscher an der University of British Columbia entdeckten schon 2002 ultraschnelle Mechanorezeptoren in der Fußsohle. Sie messen Druck und Bewegung und sind an der Steuerung der Balance beteiligt. Sie regeln die Feinabstimmung, die es uns ermöglicht aufrecht zu stehen und stabil zu gehen.

Barfuß Übungen, um Kraft zu tanken!
Wenn es um Beine und Füße geht, sind alle Altersklassen betroffen, besonders die ältere Generation und die Sportler. Gerade für Sportler ist es wichtig die Füße zu trainieren, denn sie brauchen Kraft in allen Bewegungsebenen.

Die folgenden Fitness-Übungen für die Füße können helfen, den Füßen die notwendige Kraft zu geben.

Handtuch zerknüllen und Murmeln greifen: Kräftigt die Zehen und wirkt Verformungen entgegen.

Handtuch greifen       T3-web

Ball rollen: hat einen angenehmen Massageeffekt und lockert die Muskeln, die das Fußgewölbe stützen. T4-web  

Strecken und Beugen des Sprunggelenkes mit Physio-Band: Zum Lockern der Bewegungsabläufe und zur Kräftigung der Muskulatur. Bessert die Bewegung und Stabilität.

T2-web

…. HTML …

Schreibe einen Kommentar