5 Mythen über gesunde Füße – vital.de

Fotolia_55184543_S-web-x-47

Unsere Füße sind schon faszinierende Organe. Ein Hochleistungspuzzel aus hunderten Knochen, Bändern, Muskeln und Gelenken. Nicht weniger als ein wahres Wunder der Natur! Leider nehmen wir ihre Dienste in der Regel als Selbstverständlichkeit hin und schenken ihnen nicht die Beachtung und Pflege, die sie eigentlich verdient hätten.

Kleine Helfer zur Pflege und Unterstützung der Füße finden Sie hier:

Bald zeigen die Füße wieder Haut. Doch wie gut kennen wir sie? Wir denken, sie lieben Taugras oder Sneakers. Von wegen! Schluss mit fünf Mythen.
Sie tragen uns fast 130 000 Kilometer weit durchs Leben – dreimal um die Erde. Stemmen pro Tag rund vier ICE-Züge von insgesamt 2500 Tonnen. Das alles schaffen unsere Füße mit 26 Knochen, 32 Muskeln plus Sehnen und 107 Bändern.

Der Medizin geben unsere Füße kaum noch Rätsel auf. Fast alles ist erforscht. Sogar ihr Erotik-Faktor, den 52 Prozent der Bundesbürger auf einer Skala von 1 bis 5 mit dem hohen Punktwert 4 einstufen. Der medizinische Laie allerdings, der weiß nicht viel über seine Füße, sondern rankt eher Mythen um sie.

Hier die fünf hartnäckigsten, die alle nicht wahr sind:

  • Mythos1:Barfußlaufen im kühlen Taugras oder Meerwasser ist sehr gesund“
  • Mythos2 :„Bequeme Schlappen und Sneakers tun den Füßen gut“
  • Mythos3:Ballenzehen bekommen nur Frauen, die ständig High Heels tragen“
  • Mythos4: „Ein Fußpilz kann nicht andere Körperregionen anstecken“
  • Mythos5:Fußprobleme sind reine Frauensache“

weiterlesen…..  Quelle: vital.de

Das fanden unsere Leserinnen und Leser hilfreich: 

Buchtipps und Anregung für wohltuende Pflegemittel.

 

Schreibe einen Kommentar