16 hilfreiche Fußtipps


Die Füße sind sehr komplexe Strukturen, die unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden beeinflussen. Symptome wie akute oder anhaltende Schmerzen sind Warnsignale. Werden sie missachtet, wirkt sich das nachteilig auf unsere Gesundheit aus. Durch Schmerzen an den Füßen werden Gangbild und Belastung verändert. Diese Fehlbelastungen übertragen sich auf die Knie, die Hüften und die Wirbelsäule. Dort können Schmerzen und Erkrankungen verursacht werden.

  • Tragen Sie Schuhe, die den Fuß sicher unterstützen und stabilisieren. Damit reduzieren Sie das Risiko von Verletzungen.
  • Tragen Sie nicht jeden Tag die gleichen Schuhe.
  • Tragen Sie Schuhe aus natürlichen, atmungsaktiven Materialien, damit die Füße atmen können.
  • Lüften Sie Ihre Sportschuhe vor und nach dem Training, um die Bildung von Bakterien zu vermeiden.
  • Wenn Sie an Knie-, Hüft- oder Rückenschmerzen leiden, die nach einigen Tagen nicht abklingen, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.
  • Häufig verursachen schon kleine Veränderungen oder Funktionsstörungen an den Füßen Probleme am übrigen Körper. Pflege und Kleidung der Füße wirken sich auf den ganzen Körper und das Wohlbefinden aus.

Fotolia_88062057_S-web-470

  • Wechseln Sie Strümpfe und Socken mindestens einmal täglich. Die Strümpfe sollten mindestens 70% Baumwolle oder Wolle enthalten. Spezielle Funktionsfasern können dazu beitragen, dass Schweiß entfernt wird und die Haut trocken bleibt wodurch die Geruchsbildung vermindert wird.
  • Tägliche Dehnungsübungen und Gymnastik, sorgen dafür, dass die Füße geschmeidig und beweglich bleiben.
  • Variieren sie die Höhe ihrer Absätze so oft wie möglich.
  • Für den täglichen Gebrauch ist eine Absatzhöhe von circa 2 cm ideal.
  • Diabetes kann erhebliche Auswirkungen auf die Füße haben. Diabetiker leiden häufig an Durchblutungstörungen und Nervenschädigungen in den Füßen. Selbst die kleinste Verletzung kann, wenn sie nicht sofort behandelt wird, zu Infektionen und schwerwiegenden Komplikationen führen. Wenn Sie Diabetiker sind müssen Sie Ihre Füße täglich sorgfältig nach kleinen Verletzungen untersuchen. Regelmäßige, unter Umständen professionelle Fußpflege ist unerlässlich. Ebenso die regelmäßige Kontrolle durch einen spezialisierten Arzt.
  • Erfrischen Sie ihre Füße mit einer sanften Massage. Sie können dazu einen Massageroller und Fuß-Balsam oder einen Igelball benutzen. Auch Fußbäder mit pflanzlichen Zusätzen oder Massagebäder sind erfrischend und vitalisierend.

Woman's foot with spiny plastic blue massage ball isolated on white background

  • Legen sie nach einem langen Tag für 10 Minuten die Füße hoch. Dadurch werden die Venen entlastet und die Durchblutung verbessert.
  • Die Füße sind ein Spiegel Ihrer allgemeinen Gesundheit. Viele Erkrankungen wie Arthritis, Diabetes, neurologische- und Kreislaufstörungen zeigen ihre ersten Symptome an den Füßen.
  • Führen Sie mit den Füßen kreisende Bewegungen, je etwa 10 mal nach links und rechts aus und halten sie die Beine dabei so ruhig wie möglich.
    Strecken und beugen Sie Ihre Zehen einige Male in alle Richtungen.
    Schreiben sie mit ihren Füßen das Alphabet. Diese Übungen kann man auch sehr gut im Büro am Schreibtisch durchführen.

feet-605881_web-470

Schreibe einen Kommentar