10 wichtige Fußtipps




X-ray normal human's foot lateral

Selbstständig bewegen und laufen, ist ein unendlich wertvolles Stück Lebensqualität.

Mobilität ist gerade in der heutigen Zeit extrem wichtig.  Kaum etwas schränkt uns mehr ein, als nicht laufen zu können.  Wie so vieles im Leben, gibt es auch die Mobilität auf Dauer nicht umsonst. Wir müssen etwas dafür tun. Muskeln und Gelenke trainieren, die Füße pflegen und uns vernünftig ernähren. Die Füße zu verwöhnen ist nun wahrlich nicht schwer. Die folgenden Tipps werden Ihnen dabei helfen.

Krankheiten und Funktionsstörungen der Füße und Sprunggelenke beeinflussen die Lebensqualität  von Millionen Menschen. Der Zusammenhang zwischen Fußgesundheit und gesamter Gesundheit von vielen Menschen und sogar von vielen Ärzten noch nicht ausreichend beachtet.

Fotolia_6983548_XS Kopie-fuss-fit

  1. Ignorieren Sie Schmerzen an Ihren Füßen nicht, denn gesunde Füße Schmerzen nicht! Bei Schmerzen an den Füßen, die nach einigen Tagen nicht von selbst abklingen, sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen.

  2. Kontrollieren Sie Ihre Füße regelmäßig. Achten Sie auf alle Änderungen von Farbe und Temperatur. Achten Sie auf Änderungen und Verdickungen der Nägel und auf Risse oder Verletzungen der Haut.  Ablösungen und Schuppen könnten Zeichen eine Pilzinfektion sein. Jedes übermäßige Wachstum an Nagel, Haut oder Knochen gilt als nicht normal und muss kontrolliert werden.
  3. Waschen Sie Ihre Füße täglich, speziell in den Zehenzwischenräumen. Trocknen sie die Füße und die Zehenzwischenräume gründlich ab. Pflegen Sie die   Haut der Ferse mit einem Hornhautbalsam erfrischen Sie den Fuß mit einem angenehmen Pflegeschaum.
  4. Schneiden Sie die Zehennägel gerade und nicht zu kurz. Runden Sie die Ecken und Seiten nicht ab, damit die Nägel nicht einwachsen.
  5. Tragen Sie nur Schuhe die wirklich richtig passen. Kaufen Sie neue Schuhe grundsätzlich am Nachmittag oder Abend, weil die Füße im Laufe des Tages anschwellen. Der Größenunterschied kann bis zu einer Schuhgröße betragen. Optimieren Sie die Schuhe mit angenehm bettenden Einlagen.
  6. Tragen Sie zu jeder Aktivität den passenden Schuh. Das heißt Laufschuhe zum Laufen und Wanderschuhe zum Wandern usw.
  7. Wechseln Sie die Schuhe öfters und tragen sie nicht jeden Tag dasselbe Paar.
  8. Vermeiden Sie es barfuß zu gehen, um das Risiko von Verletzungen und Infektionen zu verringern. Wenn sie am Strand sind oder Sandalen tragen, schützen Sie Ihre Füße mit Sonnen-Creme wie den Rest des Körpers auch.
  9. Seien Sie vorsichtig bei der Anwendung von „ alten Hausmitteln“. Selbstbehandlung kann aus einem kleinen Problem ein großes Problem machen.
  10. Wenn sie Diabetiker sind ist es geradezu lebenswichtig, dass Ihre Füße mindestens einmal jährlich von einem erfahrenen Arzt kontrolliert werden.

Was unseren Leserinnen und Lesern geholfen hat: 

Wertvolle Tipps zu Fußproblemen in Alltag und Sport

finden Sie in dem kostenlosen E-Book: “Schnelle Hife bei Fußbeschwerden”  von Dr. Peter Berg. Jetzt anmelden und downloaden!Kostenloses E-Book




Schreibe einen Kommentar